10.02.2017, 14:05 Uhr

Ermittlungserfolg Sexuelle Nötigung: Der Täter ist ermittelt

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Der stark stinkende Mann, der eine 35-jährige Mutter sexuell belästigte, wurde ermittelt.

DEGGENDORF Am Freitag, 3. Februar, gegen 16.15 Uhr wurde eine 35-jährige Frau von einem zunächst unbekannten Mann in Deggendorf auf Höhe des ehemaligen „Olympia-Centers“ in sexueller Weise belästigt (zum Wochenblatt-Bericht). Der auffällig stinkende Mann leckte die Hand der jungen Mutter mit der Zunge ab. Als sich die Bernriederin losriss, ging er ihr noch kurz hinterher und fasste ihr an den Hintern.

Aufgrund der Ermittlungen der Kriminalpolizei Deggendorf konnte nun ein 30-jähriger irakischer Asylbewerber aus Deggendorf als Tatverdächtiger ermittelt werden.

Sofern weitere Frauen von dem Täter im Bereich des ehemaligen Olympia-Centers in Deggendorf bedrängt worden sind, werde diese gebeten, sich mit der Kriminalpolizeistation Deggendorf, 0991/3896-0, in Verbindung zu setzen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeistation Deggendorf in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf gegen 30-jährigen Iraker dauern an.  


0 Kommentare