14.03.2016, 14:15 Uhr

Tierschutz Zirkusbär "Ben" in Plattling beschlagnahmt

Foto: Vier PfotenFoto: Vier Pfoten

Krimi in Plattling! Die Behörden haben Zirkusbären „Ben“ sowie zwei Hunde befreit.

PLATTLING Schön einmal ereignete sich um „Ben“ ein bäriges Drama. In Oberbayern suchten Tierschützer nach ihm, entdeckten das Tier schließlich laut Animals United in einer winzigen dunklen Box hinter Gerümpel in seinem Transportwagen in Gunzenhausen.

Jetzt macht „Ben“ in Plattling Schlagzeilen, wo der Zirkus ab Donnerstag auftreten will. Die Tierrechtsorganisation erhebt nach Recherche vor Ort schwere Vorwürfe gegen den Zirkus und erstattete umgehend Anzeige beim zuständigen Veterinäramt in Deggendorf.

Am Montag erfolgte der Zugriff der Behörden. Der Bär sowie zwei in Transportboxen gepferchte Hunde wurden umgehend vom Veterinäramt beschlagnahmt. „Animals United“ stellte den Kontakt zu Bärenparks her, die sofortige Unterstützung signalisierten und Ben holen wollen. Die ebenfalls befreiten Hunde sind bereits ins Tierheim gebracht worden.

„Ben“ soll nun ins Bärenschutzzentrum

Doch so einfach wollten die Zirkusleute den Bären nicht herausrücken. Die Zirkusmitarbeiter hätten laut Animals United fliehen wollen, samt Bärenwagen und Bär „Ben“. Landratsamts-Pressesprecher Oliver Menacher bestätigt, dass sich die Zirkusleute gegen die Beschlagnahme gewehrt haben. Inzwischen sei der Bär jedoch in der Obhut der Behörden. Der Bär wurde vom Volksfestplatz in Plattling in seinem Zirkuswagen mit Polizeischutz abtransportiert und an einen sicheren Ort gebracht.

„Wir freuen uns sehr über den heutigen Zugriff und rufen die zuständigen Veterinärämter und Behörden in die Pflicht, Ben nachhaltig beschlagnahmt zu lassen und in einer spezialisierten Einrichtung wie einem Bärenwald unterzubringen“, so Viktor Gebhart von „Animals United“. „Wir fordern die Stadt Plattling auf, dem Skandalzirkus unverzüglich die Gastspielgenehmigung zu entziehen und für alle Zukunft von den städtischen Flächen zu verbannen.“

„Ben“ ist laut der Organisation „Vier Pfoten“ der letzte Bär in Deutschland, der in einer Zirkusmanege auftreten musste. Die Stiftung ist in Kontakt mit den Behörden und bietet an, den Bären ins Bärenschutzzentrum Bärenwald Müritz zu überführen.


0 Kommentare