18.11.2015, 13:59 Uhr

Erfolgreicher Tag Drei Haftbefehle erledigt

Foto: Michael HopperFoto: Michael Hopper

Gleich drei Haftbefehle konnte die Verkehrspolizei Deggendorf innerhalb weniger Stunden erledigen.

DEGGENDORF Am 17. November wurde gegen 10 Uhr ein Audi mit rumänischer Zulassung von Fahndern der Verkehrspolizei Deggendorf bei Hunderdorf kontrolliert. Die Beifahrerin, eine 28-jährige Rumänin, wurde von der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main wegen Diebstahls gesucht. Sie sollte 40 Tage absitzen oder 390 Euro Ersatzstrafe zahlen. Das tat sie dann auch und konnte ihre Reise nach Frankfurt fortsetzen.

Ebenfalls am 17. November wurde ein 28-jähriger Kosovare gegen 22.30 Uhr von den Fahndern der Verkehrspolizei Deggendorf bei Hengersberg festgenommen. Der junge Mann war mit einem Opel Vectra mit slowenischer Zulassung Richtung Österreich unterwegs. Wegen etlicher nicht bezahlter Geldbußen von Verkehrsordnungswidrigkeiten hatte die Staatsanwaltschaft Deggendorf einen Haftbefehl erlassen. Er sollte 370 Euro zahlen oder für zehn Tage ins Gefängnis. Er konnte die Summe nicht aufbringen. Um ihm die Haft zu ersparen, zahlte ein Verwandter den geforderten Betrag bei der Polizei in Nürnberg ein.

Der dritte Gesuchte, ein 37-jähriger Rumäne, ging den Fahndern am 18. November, gegen Mitternacht ins Netz. Den Haftbefehl hatte die Staatsanwaltschaft Rottweil ausgestellt. Der Mann sollte wegen Diebstahls 20 Tage sitzen oder 200 Euro bezahlen. Nachdem er bezahlt hatte, konnte er seine Reise Richtung Österreich fortsetzen.


0 Kommentare