08.05.2013, 09:18 Uhr

Verkehrsminister löst sein Versprechen ein Ramsauer spricht in Freilassing zum Fluglärm

Anschließende Diskussion. Auch Landrat Grabner organisierte jüngst ein Treffen mit allen Beteiligten.

Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer (CSU, Foto) kommt auf Einladung der Stadt Freilassing am Freitag, 10. Mai, ab 13 Uhr in die Aula der Mittelschule und informiert über die Fluglärmproblematik mit dem Salzburger Flughafen sowie über Maßnahmen.

Ministerialdirektor Gerold Reichle, Leiter der Abteilung für Luft- und Raumfahrt im Bundesverkehrministerium, sowie und des ehemaligen Staatssekretärs Prof. Klaus-Dieter Scheurle, der nun Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Flugsicherung ist, begleiten ihn. Auf dem Programm stehen folgende Themen: Ein Jahr neues Anflugverfahren – Zwischenbilanz und weitere Schritte, die Durchführungsverordnung sowie Möglichkeiten von Anflugververfahren aus technischer Sicht. In der anschließenden Diskussion können Bürger Fragen stellen.

Wie das Landratsamt Berchtesgadener aktuell meldet, trafen sich zum gleichen Thema kürzlich auf Initiative von Landrat Georg Grabner Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden, Flughafendirektor Roland Hermann, Flughafen-Aufsichtsratsvorsitzender Othmar Raus und die Bürgermeister der Anliegergemeinden aus Freilassing, Ainring, Saaldorf-Surheim, Anif, Bergheim, Grödig und Hallein.

Zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung seien die großen Belastungen durch den Flugverkehr, insbesondere auf bayerischer Seite, sehr intensiv diskutiert worden. „Dabei wurde allen Gesprächsteilnehmern nochmals die hohe Brisanz der Problematik und die Notwendigkeit, nun endlich konkret und rasch zu handeln bewusst gemacht, um die Belastungen generell sowie an den stark frequentierten Wochenenden deutlich zu reduzieren.”


0 Kommentare