23.04.2017, 21:15 Uhr

Selten dämlich angestellt: Betrunkener Jugendlicher wollte Motorrad klauen

Foto: huettenhoelscher / 123RF Lizenzfreie BilderFoto: huettenhoelscher / 123RF Lizenzfreie Bilder

Im volltrunkenen Zustand wollte ein junger Mann ein Motorrad klauen - was nicht gelang. Auf der Flucht mit seinem eigenen, getunten Roller stürzte er - und wurde kurz später von der Polizei gefasst ...

SCHNAITSEE In der Nacht von Samstag 22.04. auf Sonntag 23.04.2017 versuchte ein zunächst Unbekannter bei einem Schnaitseer Autohaus ein dort abgestelltes Kraftrad zu entwenden. Das Fahrzeug war mit einem technischen Defekt in einer offenen Halle des Autohauses abgestellt.

Da es dem Täter mehrfach nicht gelang den Motor des Kraftrades zu starten, ließ er es auf der Zufahrtsstraße zum Autohaus liegen und flüchtete. Ein Zeuge konnte der Streifenbesatzung schließlich entscheidende Hinweise geben, er beschrieb den flüchtigen Unbekannte sehr detailliert, er hatte zudem gehört, wie dieser mit einem Roller weggefahren und dabei gestürzt war.

Im Rahmen der Fahndung konnten die Trostberger Polizeibeamten schließlich in der Ortsmitte einen unfallbeschädigten Roller und seinen Eigentümer feststellen. Der junge Mann, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, leugnete die Tat zwar zunächst, war aber dann doch geständig.

Bevor er den Eltern übergeben wurde, musste er noch eine Blutentnahme in der Kreisklinik Trostberg über sich ergehen lassen. Gegen ihn wurde nicht nur ein Strafverfahren wegen versuchtem Diebstahl eingeleitet, er muss sich zudem wegen Trunkenheit im Verkehr und da der Roller manipuliert worden war auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.


0 Kommentare