09.04.2017, 20:23 Uhr

Geschäftsmann angezeigt: Kennzeichen abgedeckt und zu schnell gefahren

Foto: BundespolizeiFoto: Bundespolizei

Mit hoher Geschwindigkeit und abgedeckten Kennzeichen war ein 53-jähriger Geschäftsmann aus Nordrheinwestfalen auf der A8 unterwegs. Bis ihn die Polizei stoppte ...

NEUKIRCHEN Ein 53-jähriger Geschäftsmann aus Nordrheinwestfalen wurde auf der A 8 bei Neukirchen einer Fahndungskontrolle unterzogen. Der Mann war den Schleierfahndern in Richtung München aufgefallen, da er mit seinem PS-starken Geländewagen mit hoher Geschwindigkeit ständig die linke Fahrspur benutzte.

Bei seiner Kontrolle wurde festgestellt, dass das vordere Kennzeichen am Auto zum Teil mit einer Computerdiskette abgedeckt war. Da sich der Fahrer darüber sehr bedeckt verhielt, konnte über den Grund dieser Massnahme nur spekuliert werden.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Kennzeichenmissbrauchs und einer Verkehrsordnungswidrigkeit wurde eingeleitet. Nachdem die CD sichergestellt wurde, konnte der Mann die Weiterfahrt antreten.


0 Kommentare