31.03.2017, 14:57 Uhr

Ermittlungen laufen Renaultfahrer schiebt zwei PKW zusammen: Kleinkind prallt gegen Windschutzscheibe

Foto: FDL/LammingerFoto: FDL/Lamminger

Angeblich war in dem Renault ein Kleinkind in einem Kindersitz auf dem Beifahrersitz nicht angeschnallt und, bei dem Aufprall mit den anderen Fahrzeugen, mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geprallt.

TITTMONING Gegen 12.40 Uhr ereignete sich am Freitag ein Verkehrsunfall in Tittmoning auf der B20. Ein Renault- Fahrer übersah stadtauswärts in Richtung Laufen zwei stehende Autos und schob diese aufeinander. Angeblich war in dem Renault ein Kleinkind in einem Kindersitz auf dem Beifahrersitz nicht angeschnallt und, bei dem Aufprall mit den anderen Fahrzeugen, mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geprallt. Über das Ausmaß der Verletzungen war noch nichts Genaueres bekannt. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt und die Feuerwehr Tittmoning. Der Unfall wurde von der Polizei Laufen aufgenommen.


0 Kommentare