19.10.2017, 10:20 Uhr

Gauliga Turnerinnen vom TV Regen qualifizieren sich für Regionalentscheid

Foto: TSV RegenFoto: TSV Regen

Silber und Bronze für TV-Turnerinnen beim Gerätturn-Wettkampf „Gau-Liga“ in Straubing.

REGEN Zwei Mannschaften mit je fünf Turnerinnen traten am 14. Oktober bei der Gauliga in Straubing für den TV Regen an. Der Wettkampf wurde als Pflichtvierkampf an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden ausgerichtet. Die Konkurrenz mit insgesamt 21 Mannschaften aus 6 Vereinen (104 Turnerinnen) ließ den Wettkampf bis zum Schluss sehr spannend verlaufen. Die Turnerinnen vom TV Regen zeigten trotz Aufregung sehr gute Leistungen und konnten alle eine Medaille mit nach Hause nehmen.

Mannschaft I, mit den jüngeren Turnerinnen, trat in der Wettkampfklasse Jugendturnerinnen D (Jahrgang 2006/2007) gegen den TSV Deggendorf V / IV, TV Mallerdorf II, FTSV Straubing III und den TV Geiselhöring I an. Die Mannschaft mit Anisa Dernjani, Charlotte Schreiner, Marina Löffler, Eljesa Thaqi und Johana Strnad erturnte sich hinter dem TV Geiselhöring den zweiten Platz. Die Mädels waren total überrascht und freuten sich außerordentlich über die Silbermedaillen. Die Mannschaft hat sich somit für den Regionalentscheid am 11.11.2017 in Pocking qualifiziert. Unter den besten sechs dieser Riege belegten vom TV Regen Johana Strnad den 5. Platz (54,45 P.) und Anisa Dernjani den 3. Platz (55,45 P.) in der Einzelwertung von insgesamt 28 Starterinnen.

Die Mannschaft II mit Laura Käser, Maria Achatz, Johanka Stanek, Sophia Lang und Elena Wakkas ging in der Jahrgangsstufe 2005/2004 an den Start. Für einige der Turnerinnen war dies der erste Wettkampf und die Aufregung war somit entsprechend groß. Trotz einiger Absteiger am Schwebebalken erturnte sich die Mannschaft auf den dritten Platz vor den TSV Deggendorf. Die Regener TV-Mädchen strahlten, als sie die Bronzemedaillen in Empfang nahmen. Bei den besten sechs dieses Jahrgangs belegt Laura Käser den 6. Platz mit 55,25 Punkten von 19 Starterinnen.

Die Mädchen wurden während des Wettkampfes von Marcus Kaufmann und Chiara Handwerker hervorragend betreut und unterstützt. Als Kampfrichterinnen fungierten Bettina Kaufmann und Alina Stamm. Nun geht es mit neuer Motivation und viel Spaß weiter im Training zur Vorbereitung auf den Regionalentscheid und das kommende Wettkampfjahr 2018.


0 Kommentare