30.04.2017, 07:50 Uhr

Marihuanazucht Versäumter Gerichtstermin führt zu neuer Anzeige

Foto: 123rfFoto: 123rf

Ein folgenschweres Versäumnis brachte einem Mann aus dem Gemeindebereich Zenting einen Haftbefehl und ein weiteres Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz ein.

ZENTING Der Mann nahm es mit dem Öffnen seiner Post nicht so genau. Dies führte dazu, dass er die Vorladung zu seinem Gerichtstermin versäumte.

Der Richter erließ daher einen Haftbefehl zur Vorführung des Mannes. Am Freitag, 28. April, konnte der Mann in seiner Wohnung angetroffen und der Haftbefehl vollzogen werden. Zum Pech des Mannes, wurde von den Polizisten dabei in der Wohnung leichter Cannabisgeruch festgestellt. Die Ursache war schnell gefunden. Der Mann züchtete verbotener Weise in einem Zimmer, in einer speziellen Anlage, Marihuana-Pflanzen.

Während der Mann dem Haftrichter vorgeführt wurde, wurden sämtliche Marihuana-Pflanzen samt Aufzuchtutensilien sichergestellt. Ihn erwartet nun zudem ein neues Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz.


0 Kommentare