13.04.2017, 11:01 Uhr

Fisch zu Karfreitag Lachs ist der beliebteste Fisch

Grillen, Fisch, Sommer Foto: Mike SchmitzerGrillen, Fisch, Sommer Foto: Mike Schmitzer

In vielen Familien ist Karfreitag ein Fastentag, an dem nach christlicher Tradition Fisch aufgetischt wird - vor allem Lachs.

DEGGENDORF_25BAYERN Die Deutschen wissen, was gesund ist. So werden hierzulande jährlich 14 Kilo Fisch pro Kopf verzehrt – trotz teils steigender Preise. Ostern dürfte der Fischabsatz besonders nach oben schnellen. Denn in vielen Familien ist Karfreitag ein Fastentag, an dem nach christlicher Tradition Fisch aufgetischt wird.

„Fisch ist ein sehr gesundes Lebensmittel, sollte daher ein bis zwei Mal in der Woche auf dem Speisezettel stehen“, rät Robert Deindl vom Serviceteam der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Deggendorf. Günstige Effekte für die Gesundheit gibt es einige: Speisefisch

  • zählt zu den wenigen Lieferanten des lebenswichtigen Spurenelements Jod, das unentbehrlich für die Bildung der Schilddrüsenhormone und damit für unseren Stoffwechsel ist.
  • liefert wertvolle Omega-3-Fettsäuren – besonders fette Sorten wie Lachs und Makrele. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren benötigt unser Körper für die Bildung von Zellmembranen und Gewebshormonen sowie für die Funktion von Nerven, Muskeln und Augen. Auch können sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und das Immunsystem stärken.
  • enthält die wichtigen Vitamine A, B sowie auch D. Letzteres kommt nur in wenigen Lebensmitteln vor und ist entscheidend für die Knochendichte.
  • hat wenig Fett, was vor allem Figurbewusste freuen dürfte.

Lieblingsspeisefisch Nummer 1 in Deutschland ist laut Fisch-Informationszentrum in Bremerhaven der Lachs, gefolgt von Alaska-Seelachs, Hering, Thunfisch und Forelle. Als Faustregel für eine Mahlzeit gilt: 200 Gramm Fischfleisch pro Person, für Kinder 150 Gramm.

Beim Einkauf darauf achten, dass beim Fisch

  • die Haut glatt ist, metallisch glänzt und keine Verletzungen oder Druckstellen hat.
  • die Augen klar und prall und nicht milchig oder eingefallen sind.
  • die Kiemen nicht grau, sondern leuchtend rot und unversehrt sind.
  • im Fall von Filets das Fleisch saftig ist und silbrig glänzt.

Weiter wichtig: Achten Sie darauf, dass der Fisch nicht fischig riecht, sondern angenehm nach See und Meeresluft. Und: Frischen Fisch nicht auf Vorrat kaufen, sondern idealerweise am Tag der Zubereitung.


0 Kommentare