12.04.2017, 06:58 Uhr

Festnahme Zweiter Tatverdächtiger der sexuellen Belästigung im Einkaufspark Regen in Haft

Foto: Michael HopperFoto: Michael Hopper

Gegen 54-jährigen syrischen Flüchtling wurde nach polizeilicher Festnahme Haftbefehl erlassen.

REGEN Wie bereits mit Pressemeldung vom 5. April der Polizeiinspektion Regen mitgeteilt, konnten die beiden Tatverdächtigen für die Sexualstraftaten im Einkaufspark Ende März und Mitte März diesen Jahres durch Beamte der Polizeiinspektion Regen ermittelt werden. Gegen einen 19-Jährigen Beschuldigten wurde bereits im Vorfeld Haftbefehl erlassen.

Am Montagmorgen konnte der zweite Tatverdächtige, ein 54-jähriger syrischer Flüchtling aus Regen, von der Polizei an seinem Wohnort festgenommen werden. Der Mann hatte laut getätigter Ermittlungen der Regener Polizei Mitte März im Einkaufspark im dortigen Drogeriemarkt eine 24-jährige Angestellte sexuell belästigt, indem er diese in ein Beratungsgespräch verwickelte und hierbei einen Überraschungsmoment ausnützte, um die Frau an der Hand zu packen, zu sich her zu ziehen und anschließend auf die Wange küsste. Wie sich bei den polizeilichen Ermittlungen herausstellte, war der Mann bereits im Jahre 2016 wegen einer Straftat rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden, welche allerdings noch zur Bewährung ausgesetzt werden konnte. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Deggendorf beantragte diese gegen den Beschuldigten wegen des neuerlichen Vorfalls Haftbefehl. Der Mann wurde noch im Laufe des Montags dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, weshalb der 54-Jährige in eine umliegende Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.


0 Kommentare