03.06.2016, 10:18 Uhr

Unterstützung Waidler stehen an der Seite der Flutopfer

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Die "Waidler" lassen die Flutopfer nicht im Regen stehen. Hilfskräfte aus dem Landkreis Regen sind im Schadensgebiet Rottal-Inn unterwegs. #Bayernhältzusammen

REGEN Zusammenstehen in der Not, das ist das Gebot der Stunde. Ein Hilfeleistungskontingent aus dem Landkreis Regen ist derzeit unterwegs in den Landkreis Rottal-Inn, um dort zu helfen.

Das Kontingent besteht aus 88 Einsatzkräften und führt neben der normalen Geräteausstattung der Einsatzfahrzeuge eine größere Anzahl an Schmutzwasserpumpen und Tauchpumpen mit.

Auch sind bei dem Einsatzverband Ölwehrspezialisten der Feuerwehren Zwiesel und Teisnach mit dabei, die neben Spezialausrüstung insbesondere über Einsatzerfahrung aus dem Hochwasser 2013 verfügen. Dieselben Kräfte waren damals in Passau und Fischerdorf mit der Beseitigung von ausgelaufenen Öl betraut.

Der Einsatzverband wird von KBI Christian Stiedl und KBM Michael Maimer geführt. Die Einsatzkräfte kommen von den Feuerwehren Zwiesel, Regen, Ruhmannsfelden, Lindberg, Drachselsried, Teisnach, Linden, Rabenstein, Prackenbach, Böbrauch und der UG-ÖEL.

Der Einsatz wird nach derzeitiger Planung bis morgen abend andauern.

Waidler-helfen e.V.

Und auch der Verein "Waidler-helfen e.V." wird erneut aktiv. Der Verein wurde während der Flutkatastrophe 2013 gegründet.

Aus aktuellem Anlass wollen die Mitglieder der Waidler-helfen e.V. wieder unbürokratisch den Opfern beistehen.

Der Verein sucht: Hygienemittel Lebensmittel (nicht verderbliche) Elektrogeräte Kühlschränke und Kühltruhen Elektroherde - Einbau- und Standherde Kinderbekleidung und Schuhe

Abgabe im Spendenlager zu folgenden Öffnungszeiten: am 11.Juni, 25. Juni und 8. Juli Hauptstrasse 56, 945185 Spiegelau oder unter vorheriger Absprache unter: 0175-6635941 Gerne werden auch Geldspenden angenommen

Kennwort: Fluthilfe Rottal

Waidler helfen e. V. Vr Bank Riedlhütte IBAN: DE 8474 1641490002725037 BIC: GENODEF1RGE 


0 Kommentare