07.05.2013, 12:06 Uhr

Zweite Heimniederlage Burghauser Crusaders müssen gegen Plattling Black Hawks Lehrgeld zahlen

Foto: Jörg EschenfelderFoto: Jörg Eschenfelder

Am kommenden Sonntag, 12. Mai, gilt's gegen die Aschaffenburg Stallions. Kick-Off ist um 16 Uhr.

BURGHAUSEN 16:30 (7:18) so stand es nach dem Aufeinandertreffen der Burghausen Crusaders mit den Plattling Black Hawks in der dritten Partie der American Football-Bayernliga. „Wir sind in manchen Situationen einfach noch zu grün”, resümierte Headcoach Thomas Simmeit, der zudem in seiner Angriffsformation auf zwei verletzte Leistungsträger verzichten musste.

Die Folge: Simmeit musste seine eingespielten Teams umbauen. Dies und die Tatsache, dass Burghausen mit sehr vielen jungen, relativ unerfahrenen Spieler agiert, führte zu einer Partie, die die Gäste aus Plattling, die zum Teil Bundesliga-Erfahrung haben, klar dominierten. Ein abgefangener Angriffspass der Crusaders leitete in der Frühphase den ersten Touchdown der Gäste ein. Es folgten zwei weitere, ehe die Burghauser mit dem Halbzeitpfiff ihre ersten Punkte verbuchen konnten.

Die Pausenansprache von Simmeit muss deutlich gewesen sein. Denn seine Kreuzritter stemmten sich weiter gegen die Niederlage: Sie ließen sich vom zwischenzeitlichen 7:24 nicht entmutigen und holten selber auf. Auf der Spieluhr standen noch zwei Minuten, als die Crusaders auf 16:24 verkürzten. Zeit genug, um mit einem weiteren Touchdown und einer Zwei-Punkte-Conversion doch noch auszugleichen. Aber erneut mussten die jungen Spieler Lehrgeld zahlen. Kaum hatten die Hausherren Hoffnung geschöpft, da behielten Plattlings Spieler die Nerven und antworteten mit einem Touchdown: 16:30.

„Wir werden an unserem Konzept festhalten und weiter auf unsere jungen Spieler aus der Region bauen“, so Simmeit. Die Mannschaft arbeite hart im Training, sie gebe im Spiel nicht auf und kämpfe. „Wir müssen einfach Geduld haben. Der erste Sieg kommt bestimmt.“

Die nächste Chance bietet sich schon am kommenden Sonntag (Kick-Off 16 Uhr). Da haben die Burghauser erneut Heimrecht und empfangen die Aschaffenburg Stallions, die bis dato zwei Niederlagen und einen Sieg auf ihrem Konto haben. 


0 Kommentare