17.06.2019, 10:59 Uhr

Am Sonntag Brennender Aschenbecher löst Feuerwehreinsatz aus

Oft müssen die Floriansjünger wegen Kleinigkeiten ausrücken. (Foto: FFW Burghausen)Oft müssen die Floriansjünger wegen Kleinigkeiten ausrücken. (Foto: FFW Burghausen)

Ein Rauchmelder löste aus und die Feuerwehr wurde gerufen

BURGHAUSEN. Am Sonntagmittag bemerkten Bewohner eines Mehrparteienhauses in der Spitalgasse Brandgeruch. In einer Wohnung im dritten Obergeschoss hatte zudem ein Rauchwarnmelder ausgelöst, woraufhin die Nachbarn einen Notruf absetzten. Die Integrierte Leitstelle Traunstein löste daraufhin Großalarm für die Freiwillige Feuerwehr Burghausen aus, welche die Einsatzstelle wenig später mit starken Kräften erreichte. Der Bewohner der betroffenen Wohnung war mittlerweile selbst auf die Situation aufmerksam geworden und öffnete den Rettungskräften. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz konnte daraufhin in der verrauchten Wohnung einen Entstehungsbrand im Bereich eines Aschenbechers feststellen und diesen mit einem Kleinlöschgerät ablöschen. Der Bewohner wurde zur weiteren Abklärung dem Rettungsdienst übergeben und die Wohnung anschließend mit einem Überdrucklüfter von giftigen Rauchgasen befreit. Nach etwa einer Stunde konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen war mit vier Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften im Einsatz.


0 Kommentare