19.02.2019, 13:22 Uhr

Kreisklinik Altötting Notaufnahme nur von Neuötting aus erreichbar

Für die Dauer der Bauarbeiten (etwa zweieinhalb Jahre) ist die Zufahrt zur Notaufnahme von Altötting aus gesperrt. (Foto: Keller)Für die Dauer der Bauarbeiten (etwa zweieinhalb Jahre) ist die Zufahrt zur Notaufnahme von Altötting aus gesperrt. (Foto: Keller)

Im Zuge der Baumaßnahmen kann die Notaufnahme der Kreisklinik Altötting nicht mehr von der Altöttinger Seite angefahren werden.

ALTÖTTING. Am Montag, 25. Februar, wird die Baustelle für den Umbau und die Erweiterung der Kreisklinik Altötting eingerichtet. In diesem Zusammenhang gibt es für die Patienten eine gravierende Änderung: Die Notaufnahme kann nicht mehr, wie gewohnt, von der Altöttinger Seite über die Vinzenz-von-Paul-Straße angefahren werden. Sie ist mit dem Fahrzeug nur noch von der Neuöttinger Seite erreichbar (über die Einschleifung der Staatsstraße 2550/alte B 12).

Die Kreisklinik Altötting mit allen übrigen Abteilungen und das DiFaz können natürlich weiterhin von der Altöttinger Seite angefahren werden, zu Fuß ist auch die Notaufnahme über den Haupteingang erreichbar.

Der Zugang zur Klinik wird von der Neuöttinger Seite aufgrund der Baustelle etwas anders gestaltet. Die Patienten werden aber durch Hinweisschilder geleitet. In diesem Zusammenhang bittet die Klinikleitung die Patienten darum, die Notaufnahme nicht als Eingang zum Haupthaus zu nutzen. Für Termine oder Patientenbesuche dient ein ausgeschilderter Fußweg nördlich der Altöttinger Kreisklinik. Diese Regelungen werden während der Baumaßnahme für etwa zweieinhalb Jahre gelten.


0 Kommentare