08.10.2018, 16:00 Uhr

Gesundheitstag bei den Kreiskliniken Medizinische Qualität gepaart mit Menschlichkeit


Unter dem Motto „Mensch und Medizin“ fand am Samstag ein gut besuchter Aktionstag mit zahlreichen Fachvorträgen statt.

ALTÖTTING. „Es geht nicht nur darum, die medizinische Versorgung immer auf dem neuesten Stand zu halten, sondern auch für die Patienten und deren Angehörigen ein aufmerksamer Ansprechpartner auf Augenhöhe zu sein.“ Mit diesen Worten zeigte Dr. Monika Lieb, Medizinischer Vorstand der Kreiskliniken Altötting-Burghausen, den Weg auf, der in den Kreiskliniken weiter beschritten werden soll. Sie tat dies im Rahmen des „Gesundheitstages“ der Kreiskliniken, der am Samstag, 6. Oktober, in Altötting stattfand. Bei der gut besuchten Veranstaltung konnten sich die Gäste in zahlreichen Fachvorträgen aus erster Hand von den Chef- und Oberärzten über das breite medizinische Angebot informieren. Daneben boten die Veranstalter ein umfangreiches Rahmenprogramm, vom begehbaren Lungenmodell über Informationsstände der medizinischen Abteilungen, bis hin zur Besichtigung der modernsten Herzkatheteranlage im weiten Umkreis. Damit sich die „großen Besucher“ in Ruhe informieren konnten, kümmerte sich das „Bildungszentrum für Gesundheit und Pflege“ mit spaßigen Aktivitäten um die „Kleinen“. Dass der Gesundheitstag bei der Bevölkerung so gut angenommen wurde, freute Verwaltungsratsvorsitzenden und Landrat Erwin Schneider ganz besonders. An die Vorstände gerichtet, erklärte Schneider: „Sie haben schon gewonnen. Ich habe gesehen, dass es im Krankenhaus wurlt.“ Rund 1.000 Besucher verzeichnete der Gesundheitstag.

Medizinischer Vorstand Dr. Monika Lieb betonte in ihrem Vortrag mit dem Titel „Schöne Aussichten - die Klinik im Jahr 2023“, dass bei den Kreiskliniken die Qualität im Mittelpunkt stehe. „Qualität bedeutet modernste Abläufe in modernsten Strukturen und sich gut um die Patienten zu kümmern. Das ist eine Herzensangelegenheit für mich.“ Dr. Lieb informierte die Besucher darüber, dass die Notaufnahme (die in der Vergangenheit immer wieder für Diskussionen gesorgt hatte), unter neue ärztliche Leitung gestellt wurde. Sie kündigte auch die Erweiterung der Akutgeriatrie an, die auf die Behandlung von älteren Menschen ausgerichtet ist. Außerdem werden die Bettenhäuser ausgebaut und ein neuer OP-Trakt errichtet.


0 Kommentare