05.06.2018, 13:40 Uhr

Peracher Badesee Massenhaft Gänsekacke stinkt den Badegästen

(Foto: Schmitzer)(Foto: Schmitzer)

Die komplette Liegewiese auf der Innseite ist vollgekotet.

PERACH. Es ist wirklich kein Vergnügen, was die Badegäste am Peracher Badesee derzeit vorfinden. Die Liegewiese auf der dem Inn zugewandten Seeseite ist komplett mit Gänsedreck verschmutzt. Auf die Größe eines Handtuchs sind etwa vier bis fünf Kothaufen verteilt und das flächendeckend. Wir haben das Landratsamt Altötting, als Betreiber des Peracher Badesees eingeschaltet, aber eine Lösung der bescheidenen Lage ist nicht in Sicht. „Durch den direkten Zufluss des Inns finden die Graugänse dort einen geeigneten Lebensraum, zumal die Tiere auch immer gefüttert werden, bzw. genügend Nahrung durch Essensreste finden“, erklärt das Landratsamt. Gejagt dürfen die Graugänse nur in der Zeit vom 1. August bis 15. Januar und während der Badesaison wird natürlich kein Jäger auf die Gänse schießen. Die Bauhofmitarbeiter können nicht viel mehr tun, als die Liegewiese zu mähen. „Durch das Mähen der Wiese wird auch der Kot der Tiere weitgehend aufgenommen und dadurch die Liegewiese gesäubert“, so das Landratsamt. Allerdings sieht das in der Realität ganz anders aus, wie die Badegäste im Moment feststellen können. Der Kot ist so fest mit der Wiese verbunden, dass das Mähen offensichtlich wenig davon wegnimmt. Da heißt es wohl nur: Augen zu und durch oder auf einen anderen See ausweichen. Foto: Schmitzer


0 Kommentare