22.11.2011, 15:25 Uhr

Wolfgang Altmüller: Ein bedeutender strategischer Schritt „VR meine Reise GmbH” übernimmt 49 Prozent der "Otto Freizeit und Touristik"

Der Vorstandsvorsitzende der Bank baut die Aktivitäten im Bereich "Touristik" weiter aus.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 verkauft das internationale Handels- und Dienstleistungsunternehmen Otto Group 49 Prozent ihrer Anteile an der Holding Otto Freizeit und Touristik (OFT) an die VR meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf.

VR meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf, mit diversen Investments bereits im Touristikmarkt erfolgreich aktiv, erwirbt zum 1. Januar 2012 zunächst eine Minderheits­beteiligung von 49 Prozent an der OFT-Gruppe, Hamburg – mit der Option, Mitte 2014 die restlichen Anteile zu erwerben. Das Geschäft steht unter Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Otto Freizeit und Touristik (OFT), Hamburg, umfasst alle Gesellschaften der Otto Group, die im Tourismus-Sektor aktiv sind. Im stationären Bereich ist das Unternehmen hauptsächlich durch die Kernmarke Reiseland mit rund 370 Reisebüros vertreten und deckt das Spektrum aller touristischen Leistungen ab. Im Online-Vertrieb zählt OFT mit den Reiseportalen flug.de, travel-overland.de und travelchannel.de zu den führenden deutschen Online-Reisebüros. Ein 50-prozentiger Anteil an Otto Media, einem Joint-Venture mit der Bertelsmann-Gruppe und derzeit noch in der OFT-Gruppe, ist nicht Bestandteil des Geschäfts.

Die Aktivitäten der OFT gehören nicht zum Kerngeschäft der Otto Group. „Wir freuen uns sehr, mit der VR meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf einen strategischen Partner gefunden zu haben, der sich im Reisegeschäft bestens auskennt“, betont Jürgen Schulte-Laggenbeck, Vorstand Finanzen und IT der Otto Group. Für mindestens zwei Jahre liegt die operative Führung des Unternehmens weiterhin in den Händen der Otto Group.

Wolfgang Altmüller (Bild), Vorstandsvorsitzender VR meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf, ergänzt: "Der Absicherung sowie dem Ausbau der Aktivitäten in den Kernbereichen Bank und Touristik widmen wir höchstes Augenmerk. Der Einstieg in die Otto Freizeit und Touristik (OFT) ist ein bedeutender strategischer Schritt zur nachhaltigen positiven Entwicklung unserer Unternehmensgruppe. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit allen Mitarbeitern und den Verantwortlichen der OFT die Weichen für eine positive Zukunft stellen zu dürfen.“


0 Kommentare