22.11.2017, 20:37 Uhr

Da hat man es aber krachen lassen ... Mann nach multiplem Orgasmus kurzzeitig erbblindet

Nach energischen Sexpraktiken ist ein 29-jähriger Mann aus England kurzzeitig an einem Auge erblindet. Die Ärzte gaben Entwarnung und der junge Mann konnte nach 24 Stunden wieder normal sehen.

ENGLAND „Shades of Grey“ mal in natura erleben? Das dachte sich wohl ein Pärchen aus England, das mal ganz neue Dinge im Bett ausprobieren wollte. Dabei ging es dann doch wohl etwas zu energisch zu ... 

Denn der 29-jährige Mann hat laut der Mirror nach einem intensiven Orgasmus an einem Auge nichts mehr gesehen. Nach dem aufregenden Lustspiel musste er also den Gang ins Krankenhaus beschreiten. 

Dort entdeckte man im linken Auge eine kleine Blutung, die sein Sehvermögen beeinschränkte, doch schon bald wieder abgeklungen ist. Nach Aussagen der Ärzte hat ihr Patient wohl beim Sex den Atem angehalten und seine Muskeln zu sehr angespannt, was zum Platzen eines Blutgefäßes führte. Das nächste Mal sollte er es vielleicht doch etwas ruhiger angehen lassen ...


0 Kommentare