21.07.2015, 19:15 Uhr

Drama Traurige Gewissheit: Hans Utz ist tödlich verunglückt

Foto: ArchivFoto: Archiv

Aus dem Umfeld der Familie erhielt das Wochenblatt die Bestätigung, dass es sich bei dem verunglückten Töginger um Hans Utz handelt.

TÖGING Wie dem Wochenblatt aus dem Umfeld der Familie am Dienstagabend mitgeteilt wurde, handelt es sich bei dem am Sonntag verunglückten Töginger um den beliebten Silo-Geschäftsführer, Musiker und Fußballtrainer Hans Utz. Dies habe nun die Identifizierung durch die Polizei ergeben. Die Familie hatte noch bis zuletzt gehofft, dass die Person in dem ausgebrannten VW-Bus nicht Hans Utz ist, auch wenn die Chance nur sehr gering war.

Der Tod des beliebten Tögingers hat große Bestürzung ausgelöst. Nicht nur in Töging sondern im ganzen Landkreis und darüber hinaus. Hans Utz galt als Mensch, der sich immer für die jungen Leute eingesetzt hat. Auch hat er sich sehr verdient gemacht um die heimische Musikszene. Er war ein hilfsbereites und liebenswertes Original mit dem Herz am rechten Fleck.

Betroffenheit herrschte auch in der Wochenblatt-Redaktion, nachdem die Nachricht bekannt wurde. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen von Hans Utz.

Hans Utz hatte wohl am Samstagabend ein Konzert besucht und war am frühen Sonntagmorgen mit seinem VW-Bus auf der A94 bei Feldkirchen von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen fuhr über mehrere Hindernisse am Straßenrand und prallte dann gegen den Pfosten einer Verkehrsmatrixanlage. Durch die enorme Wucht der Kollision fing das Fahrzeug Feuer und brannte vollständig aus. Für den beliebten Töginger kam leider jede Hilfe zu spät.


0 Kommentare