Börse in Frankfurt

Inflationssorgen schicken Dax auf Talfahrt

19.05.2021 | Stand 20.05.2021, 9:36 Uhr

Fredrik von Erichsen/dpa

Inflationssorgen haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch wieder fest im Griff gehabt.

Der Dax, der tags zuvor noch ein Rekordhoch erreicht hatte, verlor 1,77 Prozent auf 15.113,56 Punkte. Zeitweise rutsche er sogar wieder unter die Marke von 15.000 Zählern.

Für Unruhe sorgten die Verbraucherpreise aus der Eurozone für April. Sie zeigten im Jahresvergleich einen Anstieg von 1,6 Prozent. Das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank von mittelfristig knapp zwei Prozent rückt damit zunehmend in Reichweite. Experten gehen davon aus, dass es in den kommenden Monaten merklich übertroffen wird.

Auch auf die USA wird geschaut, da das Thema Inflation dort ebenfalls in aller Munde ist und ein früheres geldpolitisches Eingreifen der Notenbank für möglich gehalten wird. Sobald diese dem Inflationsdruck rascher als avisiert mit höheren Zinsen entgegentritt, dürften Aktien an Attraktivität verlieren. Sie erhielten dann wachsende Konkurrenz durch festverzinsliche Wertpapiere.

Für den MDax ging es zur Wochenmitte um 1,19 Prozent auf 31.899,33 Zähler nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 1,71 Prozent auf 3936,74 Punkte ein. Auch in Paris und London ging es deutlich abwärts. In den USA fiel der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss um 1,2 Prozent.

Unter den Einzelwerten hielten sich die in schwachen Marktzeiten als weniger konjunkturanfällig geltenden Branchen wie Pharma- oder Konsumgüter mit am besten. Aktien von Merck etwa gewannen an der Dax-Spitze 1,1 Prozent.

Einen turbulenten Börsenstart legten die Aktien von Suse hin. Die Papiere des Linux-Software-Anbieters sackten im frühen Xetra-Geschäft unter die 27-Euro-Marke und schlossen dann mit 30 Euro auf dem Kurs, zu dem die Papiere ausgegeben worden waren.

Der Euro wurde am frühen Abend mit 1,2215 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2212 (Dienstag: 1,2222) Dollar fest. Am Anleihenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,19 Prozent am Vortag auf minus 0,16 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,08 Prozent auf 143,70 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,06 Prozent auf 168,88 Zähler.