DFB Pokal Halbfinale

Werder ohne Toprak und Rashica - Leipzig beginnt mit Sörloth

30.04.2021 | Stand 30.04.2021, 23:21 Uhr

Friedemann Vogel/EPA-Pool/dpa

Werder Bremen muss im DFB-Pokal-Halbfinale gegen RB Leipzig erneut auf Abwehrchef Ömer Toprak verzichten. Toprak steht nach seiner Wadenzerrung noch nicht wieder im Kader der Gastgeber für die heutige Partie (20.30 Uhr/ARD und Sky).

Überraschend nicht im Aufgebot ist auch Angreifer Milot Rashica. Für ihn stürmt Davie Selke neben Niclas Füllkrug. Bremens Trainer Florian Kohfeldt setzt im Mittelfeld zudem etwas unerwartet auf Jean-Manuel Mbom, der zuletzt keine große Rolle gespielt hatte. Für ihn bleibt Kevin Möhwald erst einmal draußen.

Für Kohfeldt geht es in dem Spiel um seinen Job. Die Verantwortlichen haben dem Coach nach sieben Liga-Niederlagen in Serie nur eine Garantie bis zum Pokalspiel gegeben. Verliert Werder wie vor ein paar Wochen (1:4) erneut deutlich gegen Leipzig, dürfte sich Bremen vom Trainer trennen. Bei einem Finaleinzug dürfte der 38-Jährige seinen Job dagegen bis zum Saisonende sicher haben.

Bei den Leipzigern beginnt der Norweger Alexander Sörloth in der Sturmspitze. Yussuf Poulsen ist zwar wieder fit, sitzt im Weserstadion aber zunächst auf der Bank. Für die Sachsen ist es das erste Spiel seit der Bekanntgabe von Julian Nagelsmanns Wechsel zu Bayern München nach dieser Saison.