108. Frankreich-Rundfahrt

Van Aert gewinnt Ventoux-Etappe der Tour de France

07.07.2021 | Stand 07.07.2021, 17:50 Uhr

David Stockman/BELGA/dpa

Wout van Aert hat die elfte Etappe der Tour de France gewonnen.

Der belgische Meister siegte am Mittwoch auf dem 198,9 Kilometer langen Teilstück von Sorgues nach Malaucène, auf dem der berüchtigte Mont Ventoux gleich zweimal bewältigt werden musste. Hinter dem Amstel-Sieger sicherten sich der Franzose Kenny Elissonde und der Niederländer Bauke Mollema die Plätze zwei und drei. Der Slowene Tadej Pogacar verteidigte das Gelbe Trikot des Spitzenreiters einmal mehr erfolgreich und liegt nun 5:18 Minuten vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran.

Unterdessen ist die Rundfahrt für Tony Martin beendet. Der viermalige Zeitfahrweltmeister musste am Mittwoch nach einem erneuten Sturz aufgeben. Der 36-Jährige war etwa eine halbe Stunde nach dem Start zu Fall gekommen. Die Ursache blieb zunächst unklar. Von den TV-Kameras wurde lediglich eingefangen, wie Martin mit aufgeschürftem rechten Oberschenkel am Straßengraben saß und behandelt wurde. Dann begab Martin sich zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus.