2. Liga

Reck: Abstieg von Werder und Schalke «deprimierend»

30.05.2021 | Stand 13.06.2021, 12:30 Uhr

Sina Schuldt/dpa

Die Bundesliga-Abstiege von Werder Bremen und Schalke 04 haben dem früheren Torhüter Oliver Reck schwer zugesetzt.

Der Absturz der beiden Traditionsclubs in der Zweitklassigkeit sei «deprimierend für mich» gewesen, sagte der langjährige Keeper von Schalke und Werder dem Multimedia-Portal «deichstube.de».

Reck gewann zwischen 1985 und 1998 mit den Bremern zweimal die deutsche Meisterschaft, zweimal den DFB-Pokal und 1992 den Europapokal der Pokalsieger. Mit Schalke (1998 bis 2004) holte Reck 2001 und 2002 den DFB-Pokal. «Werders Ziel muss jetzt sein, eine neue Mannschaft aufzubauen mit jungen und talentierten Spielern, die die 2. Liga annehmen», sagte der 56-Jährige.

Der Ex-Coach vom MSV Duisburg, Fortuna Düsseldorf und Kickers Offenbach ist derzeit Trainer beim niedersächsischen Regionalligisten SSV Jeddeloh II. Doch Reck peilt eine Rückkehr in den Profi-Bereich an. «Ich traue mir zu, die eine oder andere Liga wieder hochzusteigen, denn ich glaube, dass ich schon nachgewiesen habe, dass ich sofort Ergebnisse abliefern kann», sagte Reck.