Primera Division

Real Madrid gewinnt deutlich gegen Aufsteiger Cadiz

22.04.2021 | Stand 25.04.2021, 17:19 Uhr

Jose Breton/AP/dpa

Auch ohne Nationalspieler Toni Kroos hat Real Madrid sich klar gegen den Aufsteiger FC Cadiz durchgesetzt und gewonnen. Damit klettern die Könglichen in der Tabelle nach oben.

Ersatzgeschwächt und ohne Nationalspieler Toni Kroos hat der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid bei seinem ersten Auftritt seit dem Wirbel um die Super League gewonnen.

Gegen den Aufsteiger FC Cadiz holten die Königlichen ein 3:0 (3:0) und übernahmen damit zumindest für eine Nacht die Tabellenführung in der spanischem Primera Division.

Binnen zehn Minuten sorgten Karim Benzema (30./Elfmeter/40. Minute) mit einem Doppelpack und der ehemalige Bayern-Profi Alvaro Odriozola (33.) für klare Verhältnisse bei dem Auswärtsspiel. Neben Kroos fehlte Madrid unter anderem auch Luka Modric im Mittelfeld.

Zuvor war der FC Sevilla mit einem 1:0 (0:0) gegen UD Levante auf Rang drei geklettert und am FC Barcelona vorbeigezogen. Die Katalanen spielen aber erst am Donnerstag und haben auch dann noch eine Partie weniger absolviert. CA Osasuna setzte sich gegen den FC Valencia mit 3:1 (2:1) durch. Der FC Villarreal verlor 1:2 gegen Deportivo Alaves und rutschte in der Tabelle hinter Real Betis Sevilla, denen dafür ein 0:0 im Auswärtsspiel bei Athletic Bilbao reichte. Im Kellerduell trennten sich der FC Elche und Real Valladolid 0:0.

Zwölf europäische Spitzenclubs hatten in der Nacht zum Montag die Gründung einer milliardenschweren Super League angekündigt. Real-Präsident Florentino Peréz sollte als Vorstandsvorsitzender des Projekts fungieren, das in direkter Konkurrenz zur Champions League gestanden hätte. Nach der verheerenden Kritik auf die Pläne zogen sich aber nach nur zwei Tagen immer mehr Clubs zurück.