2014-Weltmeister

Podolski: Gehalt in Polen zu vorher «nicht vergleichbar»

14.07.2021 | Stand 19.07.2021, 16:11 Uhr

Macht in Polen in Sachen Gehalt erhebliche Einbußen: Lukas Podolski. Foto: Andrzej Grygiel/PAP/dpa

Der frühere Fußball-Weltmeister Lukas Podolski begnügt sich bei seinem neuen Club Gornik Zabrze mit einem deutlich geringeren Gehalt als bei früheren Clubs.

«Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich für diesen Traum, meine Karriere bei Zabrze zu beenden, auf viel Geld verzichte», sagte Podolski dem Magazin «Sport Bild». Der 36-Jährige hatte einen Vertrag bei dem polnischen Erstligisten unterzeichnet.

Bei dem Verein aus der Nähe der südpolnischen Stadt Kattowitz verdiene er für Landesverhältnisse gut. «Im Vergleich zu meinen vorherigen Clubs ist das aber nicht annähernd vergleichbar», sagte der ehemalige Bundesligaprofi. Poldi habe auch Angebote aus den USA, Mexiko, Katar und Indien vorliegen gehabt. «Mir ging es bei dieser letzten Station aber nicht ums Geld, sondern darum, etwas zurückzugeben.» Podolski wurde in Gleiwitz, einem Nachbarort von Zabrze, geboren. Ein Großteil seiner Familie lebe nur drei Kilometer vom Stadion entfernt.

Podolski hatte zuletzt eine Saison lang für Antalyaspor in der Türkei gespielt und war nach Auslaufen seines Vertrages seit 1. Juli vereinslos. Zabrze ist für den 130-maligen Nationalspieler und Weltmeister von 2014 bereits die achte Station seiner Profikarriere. Gornik hatte in der vorigen Saison den zehnten Platz in der polnischen Meisterschaft belegt.