Testspiel vor der EM

Neuer gegen Dänemark im Tor - Bielefelds Ortega «auf Abruf»

31.05.2021 | Stand 31.05.2021, 15:46 Uhr

Christian Charisius/dpa

Manuel Neuer wird im ersten EM-Testspiel gegen Dänemark im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft stehen, kündigte Bundestorwarttrainer Andreas Köpke in Seefeld an.

Der 35 Jahre alte Kapitän wird am 2. Juni (21.00 Uhr/RTL) in Innsbruck sein 99. Länderspiel bestreiten. Für die EM-Generalprobe am kommenden 7. Juni in Düsseldorf gegen Lettland habe man dagegen noch keine Festlegung für die Torwartposition getroffen, sagte Köpke.

Der Ex-Nationaltorhüter ließ auch offen, ob Arsenal-Keeper Bernd Leno oder Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt als Nummer 2 ins EM-Turnier geht. Der Trainerstab wolle erst nach dem Trainingslager in Tirol festlegen, ob es «eine klare Nummer 2 gibt» oder sich Leno und Trapp während der EM bei den einzelnen Partien abwechseln als erster Ersatz für Neuer. Köpke bestätigte zudem, dass Stefan Ortega von Arminia Bielefeld als Torwart Nummer 4 «auf Abruf gestellt» worden sei.

«Stefan Ortega hat eine super Saison gespielt», sagte Köpke. Der 28-Jährige passe fußballerisch zu den DFB-Anforderungen. «Man muss nicht bei einem Topverein spielen», sagte Köpke zur doch etwas überraschenden Wahl von Ortega. Dieser solle sich im Urlaub fit halten, sagte Köpke.

Toni Kroos ist nach seiner Ankunft in Seefeld nicht sofort ins Training eingestiegen. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler von Real Madrid wurde im Quartier zunächst einmal medizinisch durchgecheckt, unter anderem mit Blutuntersuchungen und EKG. Erst danach kann laut DFB entschieden werden, wie das Aufbauprogramm des 101-maligen Nationalspielers ablaufen wird.

Kroos konnte nach einer Erkrankung am Coronavirus erst nach Ablauf einer 14-tägigen häuslichen Quarantäne sowie einem negativen Test aus Spanien nach Österreich anreisen. Er wird ebenso wie die vier Champions-League-Finalisten Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Timo Werner vom FC Chelsea sowie Ilkay Gündogan von Manchester City das Spiel gegen Dänemark verpassen. Auch die Bayern-Profis Leon Goretzka und Jamal Musiala werden in Innsbruck gegen den EM-Teilnehmer nicht auflaufen können.

Mittelfeldspieler Goretzka wird nach einer Muskelverletzung zwar in Seefeld erwartet, kann aber vorerst noch nicht mit dem Team trainieren. Auch Youngster Musiala konnte wegen muskulärer Probleme in Tirol bislang nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.