Bundesliga

Mainzer Klassenerhalt: Heidel sieht «historischen Moment»

15.05.2021 | Stand 19.05.2021, 18:57 Uhr

Thomas Frey/dpa

Die Kamera wackelte, laute Jubelschreie hallten durch den kleinen mannschaftsinternen Public-Viewing-Saal und Stühle wurden vor Freude in die Höhe gereckt. 

Als das kleine Fußballwunder des FSV Mainz 05 ohne eigenes Zutun perfekt war, gab es beim Team kein Halten mehr. Die Rheinhessen haben ihre furiose Aufholjagd vorzeitig gekrönt und spielen auch in der Saison 2021/22 in der Bundesliga. «Dieser Klassenerhalt ist eine Gemeinschaftsleistung von allen Beteiligten, die die gesamte Rückrunde zusammengehalten haben», sagte Sportvorstand Christian Heidel.

Schon am 33. Spieltag und noch vor dem eigenen Spiel gegen den neuen Pokalsieger Borussia Dortmund am Sonntag stand damit fest, woran im Winter kaum noch einer geglaubt hatte. Unter dem neuen Trainer Bo Svensson ist eine phänomenale Rückserie gelungen, punktemäßig auf Augenhöhe mit absoluten Top-Clubs wie Leipzig oder Frankfurt.

Jener Zusammenhalt sei «sein Wunsch» und «alternativlose Voraussetzung» gewesen, betonte Heidel. «Genauso ist es gekommen, es war Ruhe im Club, und der ganze Fokus galt dem Sport. Das war Mainz 05, ist Mainz 05 und muss Mainz 05 bleiben.» Anders als die Rivalen aus Köln oder Bielefeld mussten die 05er seit dem Winter nicht mehr nachsteuern - sie hatten in Svensson bereits den idealen Chefcoach.