Bundesliga

Leitsch verlängert in Bochum - Meyerhöfer in Fürth

24.08.2021 | Stand 26.08.2021, 14:35 Uhr

Hat seinen Vertrag in Bochum verlängert: VfL-Eigengewächs Maxim Leitsch (r).- Foto: Swen Pförtner/dpa

Fußball-Bundesligist VfL Bochum und Maxim Leitsch setzen ihre Zusammenarbeit über die laufende Saison hinaus fort.

Wie der Aufsteiger mitteilte, verlängerte der Abwehrspieler seinen ursprünglich 2022 auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Der 23-Jährige durchlief seit 2009 sämtliche Mannschaften des vereinseigenen Talentwerks. «Maxim Leitsch ist ein Paradebeispiel für die Entwicklung und Durchlässigkeit beim VfL Bochum. Maxim hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und war ein wichtiger Bestandteil der Aufstiegsmannschaft», kommentierte Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz.

Meyerhöfer verlängert in Fürth

Die SpVgg Greuther Fürth setzt indes die Zusammenarbeit mit Rechtsverteidiger Marco Meyerhöfer langfristig fort. Wie der Aufsteiger mitteilte, wurde der am Saisonende auslaufende Vertrag mit dem 25-Jährigen vorzeitig bis zum Sommer 2025 verlängert. Meyerhöfer war im Juli 2019 aus der Regionalliga von Waldhof Mannheim zum Kleeblatt gewechselt. Der Verteidiger hat sich seitdem zum Stammspieler entwickelt. «Ich spüre hier das absolute Vertrauen der Verantwortlichen, das weiß ich sehr zu schätzen und dafür bin ich sehr dankbar. Ich fühle mich in der Mannschaft sehr wohl», sagte Meyerhöfer.

Sportchef Rachid Azzouzi erklärte: «Für uns war es keine Frage, dass wir Marco auch in Zukunft in unseren Farben sehen wollen. Er hat sich hier in den letzten zwei Jahren enorm entwickelt und spielt auch in unseren Planungen für die Zukunft eine ganz wichtige Rolle. Dass er sich so langfristig an uns bindet, ist ein klares Statement von ihm.»