2. Liga

Kiel verpasst direkten Aufstieg - Nun Relegation gegen Köln

23.05.2021 | Stand 23.05.2021, 17:38 Uhr

Frank Molter/dpa

Holstein Kiel hat den direkten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga doch noch verspielt.

Gegen Darmstadt 98 kassierten die Norddeutschen eine bittere 2:3 (1:0)-Heimniederlage und mussten den zweiten Platz am letzten regulären Spieltag der SpVgg Greuther Fürth überlassen. Nun kann Kiels erster Sprung ins Oberhaus nur noch über die Relegation gelingen, in der die «Störche» in der kommenden Woche zwei Duelle mit dem Bundesliga-16. 1. FC Köln bestreiten. 2017/18 machte Kiel gegen den VfL Wolfsburg (0:1/1:3) allerdings keine guten Erfahrungen mit den Ausscheidungspartien.

Janni Serra (18. Minute) brachte die von 1000 rund um das Stadion postierten Fans unterstützten Kieler gegen «98» zwar mit seinem 13. Saisontreffer in Führung. Doch Liga-Toptorjäger Serdar Dursun (51./58.) mit seinen Toren Nummer 26 und 27 und Immanuel Höhn (75.) machten den fünften Darmstädter Dreier in Serie perfekt. Fin Bartels' Treffer (88.) machte zwar Hoffnung, kam aber zu spät. In der Relegation fehlen Mühling und Meffert (5. Gelbe Karte) einmal.

Im achten Match nach ihrer 28-tägigen Corona-Quarantäne wurde der Kieler Kräfteverschleiß mehr und mehr deutlich. Die Kieler zeigten nach der unglücklichen 2:3-Niederlage der Vorwoche in Karlsruhe zudem Nerven und vergaben auch ihre zweite Riesenchance, als erster Verein aus Schleswig-Holstein in die 1. Liga zu gelangen. Ihren nächsten und zugleich letzten Matchball gegen Köln müssen sie nun aber nutzen.