2. Liga

HSV-Aufsichtsratschef Jansen geht von Boldt-Verbleib aus

23.03.2021 | Stand 02.04.2021, 19:23 Uhr

Axel Heimken/dpa

Aufsichtsratschef Marcell Jansen (35) rechnet nicht mit einem Weggang von Sportvorstand Jonas Boldt (39) vom Hamburger SV im Sommer als möglicher Nachfolger von Fredi Bobic, sollte dieser Eintracht Frankfurt vor dem Vertragsende verlassen.

«Ich spüre bei Jonas jeden Tag die Lust, den HSV weiterzuentwickeln», sagte Ex-Profi Jansen der «Bild». Boldts neuer Vertrag beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV ist bis Ende Juni 2023 gültig. «Wir pflegen eine vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit», betonte Jansen. Boldt soll laut «Bild» keine Ausstiegsklausel in seinem Arbeitspapier haben, Kontakt soll die Eintracht mit dem HSV-Sportvorstand auch noch nicht gehabt haben. Neben Boldt wurde zuletzt auch Ex-Weltmeister Bastian Schweinsteiger als Kandidat für eine Bobic-Nachfolge gehandelt.