Bundesliga
Glasner mit Ermahnung für meckernden Götze: «Es reicht»

19.03.2023 | Stand 19.03.2023, 11:39 Uhr |

Götze und Glasner - Mario Götze (l) und Eintracht-Cheftrainer Oliver Glasner. - Foto: Arne Dedert/dpa

Mario Götze und die Mecker-Karten - von der Gelb-Flut hat Eintracht Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner genug.

«Ich habe mit Mario schon gesprochen. Das zeigt auch eine gewisse Unzufriedenheit, wie es momentan läuft bei uns. Ich habe ihm auch unmittelbar auf dem Platz gesagt: Das war jetzt die letzte wegen Meckerns», sagte Glasner über die Szenen vom Mittwochabend, als der 30-Jährige beim 0:3 beim SSC Neapel wegen seiner Motzerei eine Verwarnung sah. Götze wurde in fünf der vergangenen sechs Pflichtspiele verwarnt und ist in der Bundesliga mit vier Gelben Karten auf dem Weg zu einer Sperre.

Der WM-Siegtorschütze von 2014 habe auf Glasners Mahnung entgegnet, die Verwarnung in Neapel bleibe doch ohne Folgen. Woraufhin der Cheftrainer aus Österreich entgegnete: «Es reicht jetzt trotzdem. Ich glaube, es reicht auch.» Glasner erzählte die Anekdote mit einem Schmunzeln. 

Die Hessen gastieren am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) in der Bundesliga bei Union Berlin. Es wird für die Eintracht das erste Spiel nach dem von schweren Krawallen überschatteten Champions-League-Aus in Neapel.

© dpa-infocom, dpa:230317-99-992770/2