25. Spieltag

Darüber spricht die Liga: Löw, Titelrennen, Haaland-Tore

12.03.2021 | Stand 12.03.2021, 9:58 Uhr

Bernd Thissen/dpa-Pool/dpa

Den 25. Bundesliga-Spieltag eröffnen am Freitagabend Augsburg und Gladbach. Für Spannung an der Spitze und in der Abstiegsregion ist weiterhin gesorgt. Auch abseits der Plätze gibt es Gesprächsstoff.

Die Fußball-Bundesliga startet in die letzten zehn Spieltage dieser von der Corona-Pandemie überschatteten Saison.

Im Titelrennen will RB Leipzig Anschluss an den FC Bayern halten, im Abstiegskampf ist nur Schalke abgeschlagen. Auch spannende Personalien gibt es weiterhin.

LÖW-ABSCHIED: Nun ist es klar: Mit der EM im Sommer beendet Joachim Löw seine Ära als Bundestrainer. Jürgen Klopp hat sich nicht nur mit Blick auf seinen Job in Liverpool als möglicher Nachfolger selbst ausgeschlossen, für Leipzigs Coach Julian Nagelsmann ist das Bundestrainer-Amt noch kein Thema. Der einstige RB-Macher Ralf Rangnick kann sich dagegen alles vorstellen. Was ist mit dem einstigen Löw-Assistenten und jetzigen Bayern-Coach Hansi Flick? Er dürfte auf einer Pressekonferenz an diesem Freitag dazu befragt werden. Löw sagte am Donnerstag über Flick: «Wir haben viele Jahre zusammengearbeitet, jeder kennt die Qualität von Hansi. Aber es ist nicht meine Aufgabe, über Nachfolger zu sprechen.»

TITELDUELL: Kurzfristig geht es für Triple-Trainer Flick und den Rekordmeister aus München darum, die Bundesliga-Spitze vor Leipzig zu verteidigen. Der mit zwei Punkten führende Rekordmeister ist am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim einstigen Titelrivalen Werder Bremen gefordert, ehe es in der Champions League gegen Lazio Rom um den Viertelfinal-Einzug geht. Nagelsmann muss bis zum Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Frankfurt das Aus in der Königsklasse gegen Liverpool abhaken.

BOBIC: Die Frankfurter beschäftigt neben der schweren sportlichen Aufgabe in Leipzig weiter die Zukunft von Sportvorstand Fredi Bobic. Der 49-Jährige hatte via Fernsehen seinen Wunsch nach Auflösung des bis 2023 laufenden Vertrages öffentlich gemacht. Dies lehnte der Aufsichtsrat am Mittwochabend ab. Wenn Interesse seitens eines anderen Vereins bestehen sollte, würde es Verhandlungen geben. Das Thema dürfte die Eintracht noch eine Weile begleiten.

HAALAND-TORE: Borussia Dortmund hat dagegen die Trainerfrage für die kommende Saison längst geklärt und will zurück auf einen Champions-League-Platz. Helfen soll am Samstag (18.30 Uhr/Sky) dabei auch gegen Hertha BSC wieder der überragende Erling Haaland, zuletzt beim 2:4 in München und beim 2:2 gegen den FC Sevilla Schütze sämtlicher BVB-Tore. Gegen die Berliner traf der Norweger beim 5:2 im Hinspiel viermal. Der Einzug ins Viertelfinale der Champions League soll dem verbessert wirkenden Bundesliga-Sechsten und DFB-Pokal-Halbfinalisten Dortmund einen weiteren Schub verleihen.

ABSTIEGSKAMPF: Vor dem 25. Spieltag trennen den 1. FC Köln auf Platz 14 und den FSV Mainz 05 auf Rang 17 vier Punkte. Mainz tritt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) zu Hause gegen den SC Freiburg an, könnte Arminia Bielefeld vom Relegationsrang verdrängen und nach Punkten zum Tabellen-15. Hertha vor dessen Spiel in Dortmund aufschließen. Die Arminia holte unter Neu-Trainer Frank Kramer in bisher zwei Spielen nur einen Punkt und blieb ohne Tor, am Sonntag (13.30 Uhr/DAZN) geht es zu Bayer Leverkusen. Das abgeschlagene Schlusslicht Schalke 04 spielt am Samstag beim Tabellendritten VfL Wolfsburg (15.30 Uhr/Sky), zeitgleich wollen die Kölner beim 1. FC Union Berlin punkten.