2. Liga

Bochum verpasst vorzeitigen Aufstieg: Remis in Nürnberg

16.05.2021 | Stand 23.05.2021, 17:33 Uhr

Daniel Karmann/dpa

Der VfL Bochum hat die Chance verpasst, die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga vorzeitig perfekt zu machen. Nach dem 1:1 (0:1) beim 1. FC Nürnberg benötigt der Revierclub am letzten Zweitliga-Spieltag gegen den FC Sandhausen noch ein Remis zum sicheren Aufstieg.

Im leeren Max-Morlock-Stadion sahen die Nürnberger nach dem Treffer durch Georg Margreitter (38. Minute) lange Zeit wie der Sieger aus. Doch Robert Zulj (76.) wendete die drohende zehnte Saisonniederlage für den VfL ab. Damit führt Bochum die Tabelle mit 64 Punkten vor Kiel (62) und Greuther Fürth (61) weiterhin an.

Wie ein souveräner Aufsteiger trat der VfL bei den bereits geretteten Nürnberger jedoch nicht auf. Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft, scheiterten aber wiederholt an Bochums Torhüter Parick Drewes. Doch beim Kopfball von Georg Margreitter nach Ecke von Johannes Geis war auch er machtlos.

Zwar erhöhte der VfL nach Wiederanpfiff das Tempo und erspielte sich Chancen, blieb aber im Sturmzentrum lange ohne Durchschlagskraft. Erst Zulj sorgte nach Flanke von Danilo Soares per Kopf für den am Ende verdienten Punktgewinn.