Leute

Verliebt, verlobt, bald frei? - Britney Spears sagt «Ja»

13.09.2021 | Stand 15.09.2021, 21:24 Uhr

Britney Spears und Sam Asghari 2019 bei einer Filmpremiere in Los Angeles.- Foto: Jordan Strauss/Invision via AP/dpa

Private und berufliche Probleme, Zusammenbruch und Vormundschaft durch den Vater: Nach Jahren negativer Schlagzeilen scheint sich für Britney Spears das Blatt zu wenden - sogar mit romantischem Happy End.

Es scheinen hoffnungsvolle Tage zu sein für Popstar Britney Spears: Zuerst kündigt ihr Vater das Ende der jahrelangen Vormundschaft über seine Tochter an - dann macht die Sängerin auch noch die Verlobung mit ihrem langjährigen Freund Sam Asghari öffentlich.

Am Sonntag postete die 39-Jährige auf Instagram ein Video, in dem sie zwinkert, einem lächelnden Asghari (27) auf die Wange küsst und stolz einen Ring präsentiert. Seine Frage, ob ihr der Diamantring gefalle, beantwortet sie mit «Ja». Dazu schreibt sie: «Ich kann es nicht fassen!» Der Tänzer und Fitnesstrainer Ashgari veröffentlichte auf Instagram ebenfalls ein Foto, auf dem Spears ihren Ringfinger samt Ring zeigt, während er sie küsst.

Mit dem hebräischen Glückwunsch «Mazel!» kommentierte Schauspieler Seth Rogen auf Instagram die Neuigkeiten. Reality-Star Paris Hilton schrieb: «So glücklich für dich! Willkommen im Club». Dazu postete sie ein Braut- und ein Ring-Emoji. Auch Modedesignerin Vera Wang und Schauspielerin Rose McGowan gratulierten dem Paar.

Asgharis Manager Brandon Cohen sagte CNN und dem «Hollywood Reporter»: «Das Paar hat heute seine langjährige Beziehung offiziell gemacht und ist tief berührt von der Unterstützung, Hingabe und Liebe, die ihnen entgegengebracht wird.» Spears' neuer Ring sei von dem New Yorker Juwelier Roman Malayev entworfen worden und sei ein Unikat. Auf der Innenseite des Ringes ist demnach das Wort «Löwin» eingraviert.

Das Paar hatte sich 2016 am Set des Musikvideos «Slumber Party» kennengelernt, in dem er ihren Liebhaber spielte. Am Neujahrstag 2017 machte die «Gimme More»-Sängerin ihre Beziehung mit Asghari auf Instagram offiziell bekannt. Vor kurzem hatte Spears ein Pärchenfoto mit Asghari geteilt und erklärte, dass er mit ihr «sowohl die schwierigsten als auch die besten Jahre meines Lebens» durchgestanden habe. Asghari selbst hatte im Februar erklärt, er werde Spears weiterhin dabei unterstützen, ihren Träumen zu folgen und die Zukunft zu schaffen, die sie sich wünscht und verdient. Er freue sich auf eine normale, wunderbare gemeinsame Zukunft.

Erst vergangene Woche hatte Britney Spears' Vater James angekündigt, er wolle nach 13 Jahren als Vormund für seine Tochter abtreten. Einen entsprechenden Antrag habe er beim Los Angeles County Superior Court gestellt. Für Spears ist dies ein weiterer bedeutsamer Schritt auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Im Juni hatte sie in einer emotionalen Gerichtsanhörung gesagt, sie würde gerne heiraten und ein weiteres Kind bekommen, doch ihr sei nicht erlaubt worden, einen Arzt aufzusuchen, um ihre Spirale zur Empfängnisverhütung zu entfernen. Spears hat aus ihrer 2007 geschiedenen Ehe mit Kevin Federline zwei Söhne im Teenageralter.

Britney Spears steht seit 2008 unter der Vormundschaft ihres Vaters, nachdem sie wegen privater und beruflicher Probleme psychisch zusammengebrochen war. Zunächst verwaltete James Spears Vermögen und private Anliegen seiner Tochter. 2019 trat er kürzer, blieb aber für die Finanzen zuständig. Für die persönlichen Belange der Sängerin, darunter medizinische Anliegen, ist als Mit-Vormund Jodi Montgomery zuständig.