Oberbayern beteiligt

Nachtgastro in Österreich wieder offen: Grenzenlose Schlägereien

03.07.2021 | Stand 03.07.2021, 13:00 Uhr

−Symbolfoto: Wolf

Die Öffnung der Nachtgastronomie in Österreich haben jenseits der Grenze auch viele Bayern genutzt, um wieder zu feiern. Für einige war die Rückkehr in die Bars und Clubs jedoch schmerzhaft.



Zu einer Prügelei am Elisabethkai in unmittelbarer Nähe des Marko-Feingold-Steg rückte die Polizei am Samstagmorgen, gegen 2 Uhr, aus. Zwei Jugendgruppen waren dort aneinandergeraten. Dabei erlitt ein 19-Jähriger aus Traunwalchen (Landkreis Traunstein) von einem bislang unbekannten Täter einen Faustschlag am Kopf. Das Opfer erlitt eine Rötung im linken Wangenbereich. Weitere Opfer waren zwei Österreicher, 19 und 21 Jahre alt. In weiterer Folge kam es zu mehreren Faustschlägen und Fußtritten. Bevor der bislang unbekannte Beschuldigte flüchten konnte, entriss er einer anwesenden 21-jährigen Frau eine Umhängetasche. In der Tasche befanden sich wenige hundert Euro Bargeld. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief bisher ergebnislos. Und

In Oberndorf kam es am Samstagmorgen gegen 4.45 Uhr vor der ortsbekannten Disco zu einer Prügelei zwischen zwei Männern. Dabei ging ein 24-jähriger Mann aus Laufen (Berchtesgadener Land) auf einen 22-jährigen Innviertler los, beide bedachten sich mit zu Faustschlägen und Fußtritten.

− hud/age