Tod der Königin

Elton John singt für die Queen - Sting hat geweint

20.09.2022 | Stand 20.09.2022, 19:38 Uhr

Elton John - Elton John würdigt die Queen bei seinem Konzert in Toronto. - Foto: Robert Gillies/AP/dpa

«Wir feiern ihr Leben heute Abend mit Musik», ruft Elton John ins Publikum. Dann singt er eine seiner großen Hits für die Queen.

Der britische Popstar Sir Elton John hat Königin Elizabeth II. bei einem Konzert im kanadischen Toronto für die «inspirierende Präsenz» in seinem Leben gewürdigt - und anschließend einen seiner größten Hits für sie gesungen. Die Poplegende unterbrach die Show im Rogers Centre vor Zehntausenden Fans am Donnerstag, nachdem der Tod der Monarchin bekannt geworden war.

«Sie hat das Land mit Anmut, Anstand und aufrichtiger Wärme durch einige unserer größten und dunkelsten Momente geführt», erklärte John, der enge Verbindungen zum Königshaus pflegt und sich «Sir» nennen darf, seit die Queen ihn 1998 zum Ritter geschlagen hat. Elizabeth II. war auch das Staatsoberhaupt von Kanada.

Er sei froh, dass die Queen jetzt «in Frieden» sei. Sie habe dem Land lange gedient und sehr hart gearbeitet. «Wir feiern ihr Leben heute Abend mit Musik», rief John (75) der jubelnden Menge zu und stimmte dann seinen Hitsong «Don’t Let the Sun Go Down on Me» an.

Der Sänger und Pianist hatte auch 1997 bei der Trauerfeier für Prinzessin Diana für einen besonders bewegenden Moment gesorgt und eine umgedichtete Version seiner Ballade «Candle In The Wind» gesungen.

Sting hat geweint

Popstar Sting hat nach dem Tod der Queen nach eigenen Worten Tränen vergossen. «Ich habe leise um die Königin geweint, ich bin traurig um mein Land und darum, was es verloren hat», twitterte Sting (70).

Der Ex-Beatle Paul McCartney (80) veröffentlichte auf Twitter ein Foto der jungen Queen mit den Worten: «Gott segne Königin Elizabeth II. Möge sie in Frieden ruhen. Lang lebe der König.»

© dpa-infocom, dpa:220909-99-691568/4