Zwergrinder laufen Landwirt davon und flüchten in Waldstück

28.05.2021 | Stand 30.05.2021, 8:28 Uhr

Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Zwei Zwergrinder sind einem Landwirt aus Niederbayern entlaufen und haben sich zunächst nicht einfangen lassen. Die beiden Tiere flüchteten in ein nahe gelegenes Waldstück bei Kirchdorf im Wald (Landkreis Regen), wie die Polizei am Freitag mitteilte. Weil die Gefahr besteht, dass die Rinder auf die nahe gelegene Bundesstraße 85 oder die Kreisstraße REG 9 laufen könnten, veranlasste die Polizei am Donnerstag eine Warnmeldung für den Verkehr. Der Landwirt selbst habe Warnschilder aufgestellt.

Im Laufe des Freitags solle versucht werden, die Rinder mit Betäubungspfeilen zu stoppen und zurück zu ihrem Besitzer zu bringen, sagte ein Polizeisprecher.