Südostbayern

Zum Wochenstart: Wetterdienst warnt vor Starkregen in der Region

07.06.2021 | Stand 07.06.2021, 15:28 Uhr

−Symbolbild: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa

Wegen Überschwemmungen durch Starkregen hatten Einsatzkräfte und Straßenmeistereien am Wochenende in Teilen Bayerns viel zu tun. Auch am Montag warnt der Wetterdienst für die Region.

Nach den Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bleibt das Wetter in Teilen Bayerns in den nächsten Tagen ungemütlich. Für Montagnachmittag und -abend prognostizierte der DWD vom westlichen Franken bis in den Süden des Freistaats weitere Schauer und Gewitter, während es in Ostbayern meist sonnig und trocken bleibe.

In der Nacht auf Dienstag erwarten die Meteorologen in Schwaben und im südlichen Oberbayern schauerartige, anfangs auch gewittrige Regenfälle. Im Westen Bayerns und im östlichen Bergland sei auch im Laufe des Dienstags mit starkem Regen und teils Gewittern zu rechnen. Ansonsten bleibe es im Freistaat weitgehend trocken. In Niederbayern und der Oberpfalz werde es auch teils sonnig. Entlang der unteren Donau erwartet der DWD schwülwarmes Wetter mit Temperaturen bis zu 26 Grad.

Am Montagnachmittag rechnet der DWD in Teilen Niederbayern, Oberbayerns und der Oberpfalz mit heftigem Starkregen und Gewittern. Unter anderem seien Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen möglich.

− dpa/vr