Würzburger Kickers haben Freiburg-Coach Preußer im Visier

14.05.2021 | Stand 16.05.2021, 8:38 Uhr

Thomas Eisenhuth/dpa-Zentralbild/dpa

Bei den Würzburger Kickers rückt nach dem besiegelten Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga die Gestaltung der Drittliga-Zukunft in den Fokus. Eine hohe Priorität hat dabei die Position des Trainers. Interimscoach Ralf Santelli wird am Saisonende wieder ins Nachwuchsleistungszentrum der Unterfranken zurückkehren.

Nach Informationen der «Main-Post» ist Christian Preußer Favorit auf den vakanten Posten. Der 37-Jährige trainiert seit fünf Jahren die U23 des Bundesligisten SC Freiburg und steht mit seinem Team vor dem Aufstieg in die 3. Liga. Fest steht: Preußer kann junge Spieler entwickeln, was in der zukünftigen Kickers-Ausrichtung wichtig ist.

Die beiden Abschiedsvorstellungen aus der 2. Liga an diesem Sonntag (15.30 Uhr) in Braunschweig und zum Abschluss daheim gegen den SC Paderborn verantwortet aber noch Santelli. Und der 52-Jährige will einen ordentlichen Abschluss. «Es ist nur fair gegenüber jeder anderen Mannschaft in der Liga, dass wir bis zum letzten Spieltag anständig spielen. Das werden wir auf jeden Fall tun», kündigte Santelli an. Gerade für Eintracht Braunschweig geht es auf dem Abstiegs-Relegationsplatz noch um alles gegen die Kickers.