Wenige schwere Unfälle am ersten Maiwochenende

02.05.2021 | Stand 03.05.2021, 22:55 Uhr

Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Zum Start in den Mai hat es in Bayern am weitgehend verregneten Wochenende vergleichsweise wenige schwere Verkehrsunfälle gegeben. Dennoch kam am Sonntag im oberbayerischen Eggolsheim (Landkreis Forchheim) ein 69-jähriger Autofahrer ums Leben. Der Polizei zufolge war der Mann aus zunächst ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und gegen einen Brückenpfeiler geprallt. Er starb noch an der Unfallstelle.

Ebenfalls am Sonntag verunglückte zudem der 40-jährige Fahrer eines Kleintransporters tödlich. Der Mann prallte in Bernried am Starnberger See (Landkreis Weilheim-Schongau) gegen einen Baum, nachdem er von der Straße abgekommen war. Nach Angaben der Polizei trug er keinen Sicherheitsgurt.

Am Samstag verletzte sich ein Mountainbiker bei einem Sturz im bayerischen Spessart bei Dammbach (Landkreis Aschaffenburg) schwer. Der Mann mittleren Alters war abseits der Wege im Wald unterwegs gewesen, wie die Kreisbranddirektion Aschaffenburg mitteilte.