Wetterdienst warnt

Weitere Gewitter mit Starkregen in Sicht - auch in der Region

16.07.2021 | Stand 16.07.2021, 9:54 Uhr

−Symbolbild: Kohls/SDMG/dpa

Das Wetter in Bayern bleibt unruhig. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Starkregen am Wochenende - auch in der Region.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Unwetterkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erfahren Sie hier im Liveticker.

Für Freitag rechnet der DWD vor allem in Alpennähe und im westlichen Franken mit Gewittern und Starkregen. Vereinzelt sind demnach Starkregen mit 40 Liter pro Quadratmeter und Sturmböen nicht auszuschließen. In der Nacht zum Samstag klingen die Gewitter wieder ab.



Am Samstag rechnen die Meteorologen wieder mit Regen und Gewitter. Insbesondere die Landkreise Berchtesgadener Land, Traunstein und Rosenheim sollen betroffen sein. Ab Samstagmittag warnt der DWD dort vor schauerartigem, teils gewittrigem Regen, der mit Unterbrechungen bis Sonntag anhält. Dabei fallen innerhalb von 24 bis 30 Stunden Mengen zwischen 50 und 70 Liter pro Quadratmeter (l/qm), von den Chiemgauer Alpen bis zu den Berchtesgadener Alpen um 100 l/qm. In Staulagen und bei schauerartigen Verstärkungen sind vor allem östlich des Inns stellenweise bis 150 l/qm wahrscheinlich. Die Niederschläge lassen am Sonntag von West nach Ost nach.

Auch heftigen Starkregen mit Mengen über 35 l/qm in wenigen Stunden schließt der DWD nicht aus.

In der Nacht zum Freitag ist Bayern von größeren Unwetterschäden verschont geblieben. Viele Einsätze wegen Unwetter habe es nicht gegeben, teilten die Polizeipräsidien am Morgen mit.

− dpa