„Markantes Wetter“
Warnung vor Eisregen, Glätte und Sturmböen im Bayerwald und der Oberpfalz

14.01.2024 | Stand 14.01.2024, 20:54 Uhr

Warnungen des Deutschen Wetterdienstes wegen Glätte gelten am Sonntagmorgen für ganz Bayern.  − F.: dpa

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Sonntagmorgen vor „markantem Wetter“ in Teilen Südostbayerns. Es könne zu Glätte, Eisregen und Sturmböen kommen. Glätteunfälle hatten die Polizeiprädisiden Oberbayern Süd und Nord sowie Niederbayern und die Oberpfalz am frühen Morgen zum Glück aber noch nicht zu vermelden.



Bei einem Unfall nach einem Überholvorgang sind auf der B20 im Landkreis Cham vier Menschen schwer verletzt worden. Doch das habe, so ein Polizeisprecher, wohl nichts mit Straßenglätte zu tun. Dennoch warnen die Sprecher: Vorsichtig fahren. Denn gerade für Teile Südostbayerns gilt an diesem Sonntagmorgen eine Wetterwarnung - und es ist teils spiegelglatt.

Bayerwald und Oberpfalz betroffen



Die Sturm- und Eisregen-Warnungen gelten vor allem für den Bayerwald und die Oberpfalz. Betroffen sind die Landkreise Passau, Freyung-Grafenau, Deggendorf, Dingolfing-Landau, Regen, Straubing-Bogen, Regensburg, Cham, Schwandorf, Amberg-Sulzbach, Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth.



Die Glättewarnung gilt am Sonntagmorgen für ganz Bayern.

− kse