Vier Verletzte bei Unfällen nach Starkregen in Oberfranken

06.06.2021 | Stand 07.06.2021, 22:31 Uhr

Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bei Unfällen auf regennassen Autobahnen in Oberfranken sind am Wochenende vier Menschen leicht verletzt worden, darunter drei Kinder. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war am Samstag ein 38-jähriger Familienvater auf dem Rückweg aus dem Urlaub auf der Autobahn 72 bei Köditz (Landkreis Hof) mit seinem Wagen gegen die Mittelleitplanke gefahren und quer über die Fahrbahn in einen Wildschutzzaun geschleudert. Vater und Mutter blieben den Angaben zufolge unverletzt, die drei Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

Ebenfalls leicht verletzt wurde am Samstag eine Autofahrerin auf der Autobahn 93 bei Selb (Landkreis Wunsiedel). Sie geriet auf nasser Fahrbahn ins Schleudern, stieß mit ihrem Wagen gegen ein überholendes Auto und fuhr gegen die Mittelleitplanke.

Unverletzt blieben dagegen ein 19-Jähriger und seine 22 Jahre alte Beifahrerin bei einem Unfall auf der Autobahn 9 nahe Berg (Landkreis Hof). Der junge Mann war den Angaben zufolge am Samstag auf nasser Fahrbahn mit seinem Wagen gegen die Mittelleitplanke geprallt.