Trainer Ruman wechselt aus Fürth zu Türkgücü München

29.04.2021 | Stand 01.05.2021, 8:11 Uhr

Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Petr Ruman (44) wird in der neuen Saison Trainer von Fußball-Drittligist Türkgücü München. Der Tscheche beendet damit seine Zeit als U23-Trainer der SpVgg Greuther Fürth. Das teilten die Vereine am Donnerstag mit. Bei Drittliga-Aufsteiger Türkgücü löst er Serdar Dayat im Amt ab. Dessen Vertrag wird nicht verlängert.

Ruman, der als Spieler auf 40 Bundesliga- und 175 Zweitliga-Partien für Greuther Fürth, den FSV Mainz 05 und den VfR Aalen kam, startete nach dem Ende der aktiven Karriere im Jahr 2010 direkt seine Trainerlaufbahn. Als Coach arbeitete er in der Jugend des FSV Mainz 05, des FSV Frankfurt, des SV Darmstadt 98 sowie in der zweiten Mannschaft der Kickers Offenbach.

«Wir haben uns dafür entschieden, Serdar Dayats Vertrag nicht über die laufende Saison hinaus zu verlängern. Ich möchte mich dennoch bei Serdar bedanken, dass er sich in einer schwierigen Phase zu diesem kurzfristigen Engagement bei Türkgücü München bereit erklärte», sagte Geschäftsführer Max Kothny.