Thomas Müller hat keine Eile in EM-Frage: «Hat locker Zeit»

12.04.2021 | Stand 13.04.2021, 23:19 Uhr

Sven Hoppe/dpa

Thomas Müller sieht in der Frage nach einer EM-Nominierung keine Eile geboten. «Von mir gibt es da keinen neuen Stand. Der wichtigste Stand ist, dass ein Riesenspiel ansteht und dieses Thema mindestens bis Ende April oder in den Mai locker Zeit hat», sagte der Star des FC Bayern München am Montag. Am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) will der deutsche Fußball-Rekordmeister nach einem 2:3 im Hinspiel bei Paris Saint-Germain noch den Einzug in das Halbfinale der Champions League schaffen.

Eine Woche vor der unmittelbaren EM-Vorbereitung vom 25. Mai an in Seefeld in Tirol will Bundestrainer Joachim Löw seinen vorläufigen EM-Kader nominieren. Vermutlich erst bei der Nominierung vor dem letzten Bundesliga-Spieltag werden die Fans der DFB-Auswahl erfahren, ob Löw aus Sorge vor dem nächsten Turnier-Scheitern den 31 Jahre alten Müller und vielleicht auch den 32 Jahre alten Mats Hummels mehr als zwei Jahre nach deren Ausbootung doch noch für einen Spezialauftrag zurückholt.