Sport

Tennis-Talent Rune feiert ersten Turniersieg

01.05.2022 | Stand 03.05.2022, 7:12 Uhr

Tennis: ATP-Tour - München - Holger Rune in Aktion. - Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Der Sieg gegen Alexander Zverev war nur der Anfang. Tennis-Talent Rune krönt sich zum Champion von München. Deutschlands Top-Doppel spielt sich in French-Open-Form und feiert mit einer La Ola.

Im traditionellen Siegerauto nahm Tennis-Youngster Holger Rune zunächst auf dem Beifahrersitz Platz. Am Steuer saß Ex-Topmodel Lena Gercke. «Den Führerschein muss ich erst noch machen», verriet der 19-Jährige, nachdem er beim Tennisevent in München seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour gefeiert hatte. Dafür saß die Lederhose, in die das Top-Talent noch während der Siegerehrung auf dem Platz geschlüpft war, wie angegossen.

In einem verkürzten Endspiel am Sonntag hatte Rune von der Aufgabe seines niederländischen Gegners Botic van de Zandschulp profitiert. Der 26-Jährige hatte sich zunächst immer wieder an die Brust gefasst, bevor er vom Turnierarzt vom Platz begleitet wurde. Vier Punkte konnte van de Zandschulp später noch spielen, dann war Schluss. «Ich hatte Atemprobleme und es war unmöglich, zu spielen. 30 Minuten nach meiner Aufgabe war schon wieder alles ok», schrieb der Niederländer am Abend auf Twitter.

Rune feierte den bislang größten Erfolg seiner jungen Karriere. «Mein erster ATP-Titel vor so einer tollen Kulisse. Ich könnte gerade nicht glücklicher sein.» Der Skandinavier gilt als eines der heißesten Tennis-Talente und hatte sich in den vergangenen zwölf Monaten über 250 Plätze in der Weltrangliste verbessert.

Für das Traditionsevent am Aumeisterweg hatte Rune eine Wildcard erhalten. «Ich habe das Turnier als Kind immer im Fernsehen geguckt und war schon immer Fan», sagte die Nachwuchshoffnung. Neun Tage nach der Wildcard-Zusage krönte er sich zum Sieger. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder überreichte den Pokal. «Ich habe schon gehört, dass er keinen Führerschein hat. Er wird sich deshalb über das Auto sehr freuen», scherzte der CSU-Politiker.

Den Titel in München verdankt Rune vor allem seiner mentalen Stärke. «Ich habe daran gearbeitet, in wichtigen Momenten ruhig zu bleiben. Ich bin keine zwei Meter groß oder habe den einen Winner-Schlag. Ich muss meine Punkte klug aufbauen und andere Lösungen finden», beschrieb der 19-Jährige seinen Spielstil.

Zuvor hatte Deutschlands bestes Doppel die Heim-Fans in Ekstase versetzt. Mit einer La Ola feierten die zweimaligen French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies ihren zweiten Titel in Folge. Das Duo setzte sich 4:6, 6:4, 10:7 gegen den Brasilianer Rafael Matos und den Spanier David Vega Hernandez durch. «Danke auch an die Mitarbeiterinnen, die uns fürs Training immer ein paar extra Bälle zugesteckt haben. Als deutsche Paarung hat man schon ein paar Vorteile hier», scherzte Mies.

© dpa-infocom, dpa:220501-99-116665/5