Zwei Festnahmen

Razzia in der Region: Schlag gegen internationale Schleuserbande

07.09.2021 | Stand 07.09.2021, 13:42 Uhr

Ein mutmaßlicher Schleuser ist am Montag von der Polizei festgenommen worden. −Foto: Bundespolizei Passau

Ein „Schlag gegen eine international agierende Schleuserbande“ ist nach eigenen Angaben der Bundespolizei Passau gelungen. Zwei Personen wurden festgenommen.

Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilt, war bereits im August ein Syrer gefasst worden, der im Bereich Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) drei Iraker und einen Syrer über die Grenze bringen wollte. Im Zuge der Ermittlungen rückten nun zwei weitere Schleuser aus Syrien in den Fokus der Polizei.



Am Montag durchsuchten rund 25 Kräfte der Bundespolizei vier Wohnungen in Pfarrkirchen und Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) sowie in Burghausen (Landkreis Altötting) und Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land). Die Beamten nahmen dabei einen 25 Jahre alter Syrer und seinen 34-jähriger Landsmann fest.

Dem Duo wird vorgeworfen, Schleusungen über die Balkanroute von Österreich nach Deutschland organisiert zu haben. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt und sitzen mittlerweile in U-Haft.

− age