Mehr als zwei Milliarden Euro Familiengeld ausgezahlt

21.05.2021 | Stand 23.05.2021, 8:27 Uhr

Matthias Balk/dpa/Archivbild

Seit der Einführung des bayerischen Familiengeldes am 1. September 2018 wurden bereits mehr als zwei Milliarden Euro an Eltern von kleinen Kindern ausgezahlt. «Besonders jetzt in der Zeit der Corona-Pandemie, wo junge Eltern noch einmal besonders stark gefordert sind, leisten wir hier wertvolle Unterstützung. Mit dieser finanziellen Leistung entlasten wir die Familien unbürokratisch und direkt», sagte Bayerns Familienministerin Carolina Trautner (CSU) am Freitag in München. Rund 570.000 Kinder hätten bisher von der Auszahlung profitiert.

Das Familiengeld wird für alle ein- und zweijährigen Kinder in Bayern gezahlt. Die Eltern werden mit 250 Euro pro Monat und Kind, ab dem dritten Kind mit 300 Euro monatlich, unterstützt. Das Familiengeld wird unabhängig vom Einkommen, der Erwerbstätigkeit und der Art der Betreuung gezahlt. Wer in Bayern bereits Elterngeld beantragt und bewilligt erhalten hat, muss keinen Antrag stellen. Der Elterngeldantrag gilt dann zugleich auch als Antrag auf Familiengeld.