Mann stürzt bei Solo-Wanderung in den Tod

26.05.2021 | Stand 27.05.2021, 22:04 Uhr

Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Erst vermisst, dann tot aufgefunden: Beim Wandern im österreichischen Bezirk Zell am See ist ein Einheimischer tödlich verunglückt. Der 45-Jährige hatte alleine das Hochplateau des Gerhardsteins nahe Weißbach bei Lofer überquert, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er stürzte beim Abstieg am Pfingstmontag einen steilen Hang hinab.

Als er am Dienstag als vermisst gemeldet wurde, nahmen Polizei und Bergretter die Suche auf. Kurz darauf wurde der verunglückte Wanderer tot geborgen.